Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

Ausstellung "Lebende tropische Schmetterlinge im Botanischen Garten Wuppertal"

Vom 13. September 2019 bis zum 13. Oktober 2019 findet wieder die von unserem Lehrstuhl in Kooperation mit dem Botanischen Garten organisierte Ausstellung lebender tropischer Schmetterlinge statt. Infos zu der Eröffnungsfeier, den Öffnungszeiten und Anmeldungen für Gruppenführungen finden Sie nachfolgend:

https://www.presse.uni-wuppertal.de/de/medieninformationen/2019/07/01/30037-ausstellung-tropischer-schmetterlinge-anmeldung-fuer-fuehrungen-ab-sofort-moeglich/

 

 

Neurobiologiekurs „Brain matter(s) – A Bilingual Lab Day on Neuroscience” Sek. I

Das BeLL Bio ist ein außerschulisches Lehr-/Lernangebot des Lehrstuhls Zoologie & Biologiedidaktik an der Bergischen Universität Wuppertal, welches sich zum Ziel gesetzt hat, zur bewussten Auseinandersetzung mit biologischen Fragestellungen anzuregen und den Erwerb transferfähigen Wissens zu ermöglichen.

Der bilinguale Schülerlaborkurs „Brain matter(s) – A Bilingual Lab Day on Neuroscience“ richtet sich an Mittelstufenschüler/innen der Klassen 8/9 und ermöglicht einen Einstieg in das Themenfeld Neurobiologie. Das sachfachliche Lernen steht bei der Auseinandersetzung mit biologischen Fragestellungen im Vordergrund, d.h. begleitende Lehrpersonen und Schüler/innen benötigen keine Vorerfahrung im Bereich „Bilingualer Unterricht“ bzw. müssen auch keine Lehrkraft für das Fach Englisch sein.

In einer abwechslungsreich gestalteten Lernumgebung, die den Einsatz digitaler Medien beinhaltet und an vielen Stellen Theorie und Praxis vernetzt, können Schüler/innen Wissen in den Bereichen menschliches Nervensystem (Schwerpunkt Gehirn und Rückenmark), Aufbau und Funktion von Neuronen und Reaktionszeiten erlangen und sich aktiv mit diesen Konzepten auseinandersetzen.

Es handelt sich hierbei um ein „Bring your own device“ (BYOD)-Konzept, welches den Einsatz schüler- bzw. schuleigener Smartphones/ Tablets sowie Kopfhörer vorsieht.

Schüler/innen bekommen die Möglichkeit, ihre Kompetenzen bezüglich der fachspezifischen Arbeitsweisen wie dem Experimentieren, Umgang mit Modellen und Mikroskopieren zu vertiefen. Insgesamt zielt der Kurs auf eine Erweiterung der im Kernlehrplan für die Sekundarstufe I in NRW für das Fach Biologie[1] ausgewiesenen prozess- und konzeptbezogenen Kompetenzen ab. 

Der Kurs wird im Rahmen eines Forschungsprojekts angeboten, sodass die Schüler/innen gebeten werden, einen Fragebogen zu zwei Zeitpunkten auszufüllen (Pre-/Post-Design). Für einen Zeitpunkt der Erhebung kommen wir zu Ihnen an die Schule, die zweite Erhebung findet im Schülerlabor statt.

Bei Interesse an diesem Schülerlaborkurstag melden Sie sich bitte direkt bei der Kursleiterin Frau Debora Westerholt (westerholt{at}uni-wuppertal.de).   

 


[1] Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen (2008):  Kernlehrplan für das Gymnasium – Sekundarstufe I in Nordrhein-Westfalen Biologie. Frechen: Ritterbach Verlag.